Weihmichl
Montag, 14. Januar 2019

Mit klangvollem Musikgenuss ins neue Jahr

Vokalensemble „StimmGold“ begeisterte rund 260 Besucher in der Pfarrkirche

Das Regensburger Vokal-Sextett „StimmGold“ bewies beim Neujahrskonzert in der Pfarrkirche St. Laurentius in Unterneuhausen, dass es klassische Kompositionen ebenso beherrscht wie Arrangements zeitgenössischer Komponisten. Die ausgebildeten Stimmen ergänzen sich wunderbar und es sitzt jeder Ton.

Dr. Innocent Nwokenna eröffnete mit Gebet den Konzertabend in der wunderschön festlich geschmückten Pfarrkirche St. Laurentius in Unterneuhausen und erteilte auch den Segen an alle Besucher. Landrat Peter Dreier hat gerne die Bitte von Pfarrer Nwokenna erhört und einen Psalm gesprochen.

Bürgermeister Sebastian Satzl begrüßte alle anwesenden Konzertgäste. Namentlich genannt wurden
- Pfarrer Dr. Innocent Nwokenna als Hausherr, verbunden mit einem Dank für die Überlassung der Kirche, und die pastoralen Mitarbeiter der Pfarrei Frau Goldschmitt und Herrn Faltenbacher
- Landrat Peter Dreier mit Gattin
- Florian Oßner, Mitglied des Deutschen Bundestages
- die Bürgermeisterkollegen Frau Helga Kindsmüller aus Obersüßbach, Herrn Andreas Horsche aus Furth, die Kollegen und Kolleginnen der Verwaltungsgemeinschaft Furth mit Geschäftsleiterin Frau Weinberger
- den Altbürgermeister und Ehrenbürger Emslander, den Ehrenbürger Hofmann, die Gemeinderäte
- die Leiterin des örtlichen Kindergartens Frau Hiergeist und die Rektorin der örtlichen Grundschule Frau Hellert
- Vertreter der Raiffeisenbank Pfeffenhausen-Rottenburg-Wildenberg Herr Vorstandsvorsitzenden Kneißl, Vertreter der Sparkasse Landshut Regionaldirektor Zellmer und Geschäftsstellenleiter Hagl.

Und schon gab Bürgermeister Satzl den Altarraum frei für die Künstler des diesjährigen Neujahrskonzertes, dem Vokalensemble StimmGold. Mit dem jungen Vokalensemble mit Helene Grabitzky (Sopran), Christina Müller (Mezzosopran), Marlene Kraft (Alt), Christoph Schäfer (Tenor), Marlo Hanselmann (Bariton), Jakob Steiner (Bass) kam noch mehr Glanz in den Altarraum. Die Freude am Singen strahlte wahrlich aus den Augen der Ensemblemitglieder!

Jakob Steiner führte durch das Programm.

Heiter ging es los mit dem Volkslied aus dem 19. Jahrhundert „Zu Regensburg auf der Kirchturmspitz“, mit viel Witz und Ausdruck vorgetragen, die einzelnen Stimmen spielten sich die Geschichte nur so hin- und her und brachten die Konzertbesucher zum Schmunzeln.
Noch passend zur Weihnachtszeit hatte das Vokalensemble das große Geheimnis „O Magnum Mysterium“ des Komponisten Francis Poulenc mit auf dem Programm. Das Werk zieht schon nach den ersten Takten die Zuhörer in seinen Bann. Die geheimnisvolle, teilweise mystische Stimmung, mit der Francis Poulenc das große Geheimnis der Menschwerdung Christi klangmalerisch nachzeichnet, ist von überwältigender Kraft. Die klaren und hellen Stimmen von StimmGold interpretierten dieses große Geheimnis meisterhaft.

Das nächste Stück „Whispers“ stammt aus der Feder des portugiesischen Komponisten Gerson Batista (Jahrgang 1988). Mit diesem Stück belegte der Komponist im vergangenen Jahr den 3. Platz  des ersten Regensburger Kompositionswettbewerbs „Stadt-Land-Fluss“. Dieses Werk zeichnet sich vor allem durch lautmalerische, kunstvolle Affekte aus. Die Besucher lauschten diesen Klängen und staunten über den Ausflug in diese Richtung der zeitgenössischen Musik.

Mit der Motette „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“  von Heinrich Schütz, einer der bedeutendsten deutschen Komponisten des Frühbarocks nahm das Vokalensemble das Publikum mit auf eine Zeitreise - zurück ins 16. Jahrhundert. Ein Höhepunkt des Konzerts war sicherlich Rheinberges populärstes Werk - sein „Abendlied“, in dem er den Bibelvers "Bleib bei uns, denn es will Abend werden, und der Tag hat sich geneiget" verarbeitete. Die Frauenstimmen begannen homophon, ehe die Männerstimmen einsetzten. Alle Stimmen führten abwechselnd in diesem Stück; die Dynamikbewegungen vollendeten das Stück.

Im zweiten Teil des Programms glänzte StimmGold mit modernen Kompositionen unter anderem des englischen Komponisten Alexander L'Estrange. Zum einen das bekannte Stück „In The Bleak Midwinter“ – ein christliches Gedicht – ist ein gern gehörtes Weihnachtslied. Die Darbietung bestach durch die „erzählende“ Stimmführung, aber auch durch die begleitenden Stimmen, die sich homogen verschmelzten. Alles an Gefühl und Ausdruck vermittelte uns das Vokalensemble mit dem Liebeslied „All of Me“. Mit „The Road Home“ endete das Konzertprogramm.

Ein langanhaltender herzlicher Applaus zeigte den Künstlern die Hochachtung dieser musikalischen Leistung und entlockte dem Vokalensemble noch zwei Zugaben. Mit dem bekannten amerikanische Weihnachtslied „Winter Wonderland“, sowie dem abschließenden Volkslied „Oh du stille Zeit“ endete ein unvergesslicher Konzertabend.

StimmGold nahm die Konzertbesucher des Neujahrskonzertes mit auf eine spannende musikalische Reise durch die Jahrhunderte mit besinnlichen und erfrischenden Momenten. Diese Reise wurde auch im Anschluss an das Konzert weitergeführt. Alle waren eingeladen zum Sektempfang in der Turnhalle der Grundschule. Das Vokalensemble trug sich in das Goldene Buch der Gemeinde Weihmichl ein und glänzte mit weiteren musikalischen Momenten. Mit weiteren Zugaben in der Turnhalle, wie „Kein schöner Land in dieser Zeit“, „Jingle Bells“ und traditionell bayerischen Dreigesang sangen sich die sechs jungen sympathischen Sänger endgültig in alle Herzen der anwesenden Musikbegeisterten.