VG
Donnerstag, 22. September 2022

Pressemitteilung: St 2049: Staatliches Bauamt Landshut saniert Fahrbahn von Obermünchen bis nach Martinszell

Seit Mitte Juni erneuert das Staatliche Bauamt Landshut die beiden Brücken im Zuge der St 2049 in Furth und Obermünchen. Da die Strecke für den überörtlichen
Verkehr ohnehin noch bis Jahresende gesperrt ist, wird dies ab kommender Woche genutzt, um die Fahrbahn zwischen Obermünchen und der Landkreisgrenze
bei Martinszell bis Ende Oktober zu erneuern.
Dieser Streckenabschnitt befindet sich in einem schlechten Zustand und erhält deshalb eine neue Fahrbahndecke. In einigen Bereichen wird auch die darunterliegende
Schicht, die sogenannte Tragschicht erneuert. Die Arbeiten für rund 950.000 Euro führt nach öffentlicher Ausschreibung die Firma Swietelsky aus Biburg aus.
Für den Verkehr ändert sich nichts: Fahrer auf der St 2049 werden wie bisher ab Mainburg großräumig über die B 301 (Elsendorf/Siegenburg) und die B 299 (Pfeffenhausen/
Weihmichl/Arth) umgeleitet. Die Gegenrichtung fährt analog dazu. Die Umleitung für den Verkehr in Richtung Gammelsdorf führt über Obersüßbach und Niedermünchen.
Auch hier wird die Gegenrichtung analog dazu geführt.

Die Brückenmaßnahmen bei Furth und Obermünchen kommen derweil voran: In Furth wird aktuell der Bau der Widerlager vorbereitet. Noch etwas weiter sind die Arbeiten in
Obermünchen. Dort wurden bereits beide Widerlager betoniert. Derzeit wird der Bereich am Bach unterhalb der Brücke gepflastert, da diese Arbeiten zu einem späteren
Zeitpunkt nur noch schwer durchzuführen sind. Außerdem wird im Moment entlang der Straße eine rund 80 Meter lange Stützmauer errichtet. Die neue Brücke erhält eine
Linksabbiegespur, dafür wird auch die Staatsstraße verbreitert.


Gut zu wissen: Stets aktuelle Verkehrsmeldungen zu allen Maßnahmen des Staatlichen
Bauamts finden sich unter www.bayerninfo.de. Auf www.stbala.bayern.de informiert
das Staatliche Bauamt zu all seinen Projekten.

BU: In Obermünchen sind die beiden bereits betonierten Widerlager der neuen Brücke gut zu erkennen. Im Hintergrund: Die St. 2049, die zwischen Obermünchen und Martinszell saniert wird. Foto: Tobias Nagler/Staatliches Bauamt Landshut