Furth
Mittwoch, 17. März 2021

Freibad dieses Jahr wegen Sanierung geschlossen

Im Mai 1976 zogen die ersten Besucher des Freibads Obersüßbach ihre Bahnen, Kinder rutschten ins Wasser oder konnten sich auf den großzügigen Freiflächen austoben. Ganze Generationen lernten hier Schwimmen – heute nicht mehr ganz selbstverständlich.

Deshalb fällt es jetzt, nach 45 Sommern, wahrlich nicht leicht, das Freibad in diesem Sommer nicht zu öffnen, sondern zu sanieren. Bereits Ende des Jahres 2019 wurde bei der Regierung von Niederbayern der Förderantrag für die veranschlagten Sanierungskosten des Freibads in Höhe von rund 1,63 Mio. Euro gestellt. Bei einem Fördersatz in Höhe von 34 % kann die Gemeinde Obersüßbach erfreulicherweise mit rund 522.000 Euro rechnen.

Der Einbau eines Schwimmbeckens aus Edelstahl sorgt für einen niedrigen Wartungs- und Pflegeaufwand, die neue Filteranlage sowie der Austausch der Verrohrung bringen die Aufbereitung des Badewassers technisch auf den vorschriftsmäßig neuesten Stand. Da das Beckenwasser durch eine Absorberanlage aus den 90er Jahren – und auch diese Anlage hatte ihren Lebenszyklus bereits um Jahre überschritten – auf dem Dach des Betriebsgebäudes erwärmt wurde, stand hier ein Austausch an, der bereits erfolgte.

Zahlreiche Maßnahmen am Betriebsgebäude sowie im Eingangs- und Kioskbereich schaffen nicht nur ein zeitgemäßes Erscheinungsbild für die Besucher, sondern auch Barrierefreiheit in allen Bereichen. Trotz allem bleibt der Charakter des Freibads erhalten, alles behält seinen Platz und wartet mit zahlreichen Annehmlichkeiten auf seine Besucher – aber eben erst im nächsten Jahr.