Telekom erhält Zuschlag für Breitbandausbau in Weihmichl

Telekom erhält Zuschlag für Breitbandausbau in Weihmichl ?

 Mehr Tempo: mit bis zu 50 MBit/s surfen

 Rund 680 Haushalte können ab Frühjahr 2018 schnellere Anschlüsse nutzen __________________________________________________________________________________ Die Entscheidung ist gefallen: Die Deutsche Telekom hat die öffentliche Ausschreibung für den Internet-Ausbau in Weihmichl gewonnen.

Ab Frühjahr 2018 können rund 680 Haushalte in Weihmichl mit den Ortsteilen Unter- und Oberneuhausen, Stollnried, Oberndorf, Weihmichl Nord-Ost, Gabisreuth, Ebensland und Schachten Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s (Megabit pro Sekunde) nutzen. Die Gemeinde Weihmichl und Telekom haben dazu am 07.April einen Vertrag unterschrieben. Die Telekom wird rund 15 Kilometer Glasfaser verlegen und acht Verteiler aufstellen. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass nicht nur Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind, sondern auch Musik- und Video-Streaming oder das Speichern in der Cloud. „Ein schneller Internetanschluss ist heute ein Muss“, sagt Sebastian Satzl, Erster Bürgermeister der Gemeinde Weihmichl. „Nur die Kommune, die eine moderne digitale Infrastruktur besitzt, ist auch attraktiv für Familien und Unternehmen.“ „Wir freuen uns, dass wir mit unserem Angebot die Gemeinde überzeugen konnten,“ sagt Helmut Kiening, Regionalmanager der Deutschen Telekom. „Wir legen heute den Grundstein für die digitale Zukunft im Erschließungsgebiet. Das Netz wird immer auf dem neuesten Stand sein. Dafür werden wir sorgen.“ So läuft der Ausbau Die Telekom steigt nun in die Feinplanung für den Ausbau ein. Parallel wird eine Tiefbau-Firma ausgewählt, Material bestellt und Baugenehmigungen eingeholt. Sobald alle Leitungen verlegt und alle Verteiler aufgestellt sind, erfolgt die Anbindung ans Netz der Telekom. Der Ausbau dauert in der Regel zwölf Monate. Anschließend können die Kunden die neuen Anschlüsse nutzen. So kommt das schnelle Netz ins Haus Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler wird das Kupfer- durch Glasfaserkabel ersetzt. Das sorgt für erheblich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Die Verteiler werden zu Multifunktionsgehäusen (MFG) umgebaut. Die großen grauen Kästen am Straßenrand werden zu Mini-Vermittlungsstellen. Im MFG wird das Lichtsignal von der Glasfaser in ein elektrisches Signal umgewandelt und von dort über das bestehende Kupferkabel zum Anschluss des Kunden übertragen. Es gilt die Faustformel: Je näher der Kunde am MFG wohnt, desto höher ist seine Geschwindigkeit. Weitere Informationen Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom erfahren will, kann sich im Internet oder beim Kundenservice der Telekom informieren: ? www.telekom.de/schneller ? Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei) ? Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei) Deutsche Telekom AG Corporate Communications Dr. Markus Jodl, Pressesprecher Tel.: 0228 181 – 49494 E-Mail: medien@telekom.de p>

 

 

Breitbandausbau

Breitbandausbau - Schnelles Internet

Sie finden hier die Dokumente zum Förderprogramm "Breitband für die Gemeinde Weihmichl".

Bestandsaufnahme für den Breitbandausbau

Der Freistaat Bayern strebt mit dem neuen Förderprogramm einen schrittweisen Ausbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Bayern mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream an. Die Gemeinde Weihmichl hat in einer Bestandsaufnahme die Ist-Versorgung ermittelt und ein vorläufiges Erschließungsgebiet festgelegt, in dem Ausbaubedarf bestehen könnte. Die Ist-Versorgung und das vorläufige Erschließungsgebiet sind in nachfolgender Dokumentation dargestellt.

Markterkundung für einen Breitbandausbau

Die Gemeinde Weihmichl führt eine Markterkundung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern durch.

Markterkundung Ergebnis

Die Gemeinde Weihmichl hat eine Markterkundung gemäß Breitbandrichtlinie - BbR durchgeführt.

Die Ergebnisse sind in nachfolgender Dokumentation dargestellt.

Auswahlverfahren Bekanntmachung

Bekanntmachung der Auswahl eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines Breitbanknetzes

Bitte beachten Sie:

"Die Frist zur Abgabe eines Angebotes wurde bis zum 01.03.2016 / 11.00 Uhr verlängert. Damit verlängert sich auch die Zuschlagsfrist bis zum 01.08.2016."

=> Die Terminangabe zur Abgabe eines Angebots auf nachfolgender pdf-Datei (Bekanntmachung Auswahlverfahren einstufig) ist damit hinfällig.

Die Gemeinde Weihmichl führt ein Auswahlverfahren zur Ermittlung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines Breitbandnetzes in mehreren von der Gemeinde definierten Erschließungsgebieten im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern (GbR) durch.

Die Unterlagen der Bekanntmachung werden über nachfolgenden Link bereitsgestellt:

    Modul 5: Bekanntmachung vorgesehene Auswahlentscheidung

    Modul 6: Zuwendungsbescheid für Breitbandausbau

    Die Gemeinde Weihmichl hat am 10.03.2017 den Zuwendungsbescheid in Höhe von 153.332,- Euro aus den Händen von Finanzminister Markus Söder erhalten.

    Modul 7: Stellungnahme der Gemeinde Weihmichl bzgl. der Vorlage des Kooperationsvertrages bei der Bundesnetzagentur im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbau´s von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie BbR)